WEISSER RING e. V.
Menü

„Nägel mit Köpfen machen, 110 wählen“

02.10.2015

Macht sich für das Zeigen von Zivilcourage stark: der Erfurter Musiker Clueso. (Foto: photogeno)

Tag der Gewaltlosigkeit: Clueso unterstützt WEISSEN RING beim Thema Zivilcourage

Zum Internationalen Tag der Gewaltlosigkeit am 2. Oktober unterstützt Clueso den WEISSEN RING, Deutschlands größte Hilfsorganisation für die Opfer von Straftaten, beim Thema Zivilcourage. Der Erfurter Musiker ließ sich für ein neues Aktionsplakat sowie für neue Aktionspostkarten der vom WEISSEN RING mit initiierten Goslarer Zivilcouragekampagne (GZK) fotografieren. „Nägel mit Köpfen machen, 110 wählen“ lautet das Motto, mit dem sich Clueso für einen wohl überlegten, umsichtigen und gewaltlosen Umgang mit brenzligen Situationen stark macht. „Jeder kann Zivilcourage zeigen, ohne sich und andere dabei in Gefahr zu bringen“, sagt Clueso. Dafür brauche es keine Heldentaten. Es komme darauf an, richtig hinzusehen, richtig aktiv zu werden und eine Situation dann auch richtig zu entschärfen – beispielsweise als Zeuge einer Gewalttat sofort die Polizei zu rufen. „Wegschauen zählt nicht. Nur wer handelt, hilft“, so der Musiker.

„Wir freuen uns sehr, dass mit Clueso ein hochtalentierter und sozial engagierter Künstler öffentlich für das Zeigen von Zivilcourage eintritt“, sagt Bianca Biwer, Bundesgeschäftsführerin des WEISSEN RINGS. Clueso sei für viele junge Menschen ein Vorbild. Er spreche ihnen nicht nur mit seinen Texten aus der Seele, sondern lebe ihnen zum Beispiel durch sein Engagement gegen Rechtsextremismus richtiges Verhalten vor. „Dass er sich nun dafür stark macht, durch überlegtes Handeln gegen Gewalttaten vorzugehen, zeigt die Integrität und die Bereitschaft Cluesos, es nicht bei Worten zu lassen, sondern in der Tat Nägel mit Köpfen zu machen“, so Biwer. GZK-Projektleiter Günter Koschig ergänzt: Durch die Mitwirkung Cluesos bei der GZK werde deutschlandweit viel positive Aufmerksamkeit für das Thema Zivilcourage erzielt.

Die neuen Plakate und Postkarten wurden von der Aktionsfotografin Heike Göttert und dem Grafikdesigner Thomas Velte realisiert. Neben Clueso machen sich noch weitere prominente Personen im Rahmen der GZK für Zivilcourage stark, darunter Schauspieler, Sportler und Politiker. Zuletzt ließ sich der Darsteller Götz George bei Dreharbeiten im Harz für ein Aktionsplakat der GZK ablichten.