WEISSER RING e. V.
Menü

Schutz vor Cybermobbing und anderen Online-Gefahren

Hilfe von Jugendlichen für Jugendliche – das ist das Konzept der Web-Selbstschutzplattform juuuport, mit der der WEISSE RING kooperiert. Rund 30 speziell ausgebildete Scouts kümmern sich dort um die Fragen und Anliegen der jungen Nutzer. Beispielsweise stehen sie in Fällen von Cybermobbing mit Rat und Tat zur Seite.

Rund 7.000 Jugendliche besuchen pro Monat juuuport.de. Gleichaltrige helfen Ihnen dort, wenn sie im Web gemobbt oder abgezockt werden. Auch können sie Fragen zu Themen wie Datensicherheit und Technik stellen. Das alles ist entweder öffentlich möglich, im „fooorum“, oder persönlich in einer Beratung per Online-Formular. Die Scouts, die die Anfragen bearbeiten, sind 14 bis 21 Jahre alt und wurden von Juristen, Psychologen und Medienpädagogen für ihren Einsatz in der Onlineberatung geschult.

Kooperation auf Augenhöhe

Durch die Kooperation zwischen dem WEISSEN RING und juuuport wird das beiderseitige Engagement im Bereich des Mobbings und Cybermobbings vernetzt und ausgebaut. Der WEISSE RING vermittelt jugendliche Ratsuchende bei den Themen Mobbing und Cyber-Mobbing an die Beratung durch Gleichaltrige auf der Plattform juuuport. Juuuport-Scouts leiten Ratsuchende, bei denen mehr als Onlineberatung gewünscht und erforderlich ist, an den WEISSEN RING weiter, der persönliche Unterstützung durch eine Mitarbeiterin oder einen Mitarbeiter vor Ort anbieten kann. Darüber hinaus forcieren beide Einrichtungen eine stärkere Vernetzung ihrer Informations- und Fortbildungsangebote.

„Da sich die Online-Beratung der Scouts von juuuport und die persönliche Unterstützung durch Mitarbeiter des WEISSEN RINGS als Hilfsangebote gegen Cybermobbing optimal ergänzen, finde ich gut, dass Erwachsene und Jugendliche hier partnerschaftlich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten“, sagt Adrian, Scout von juuuport. Bianca Biwer, Bundesgeschäftsführerin des WEISSEN RINGS, betont, dass die Zusammenarbeit die Vorsorge stärkt: „Mit dem Cybermobbing-Hilfe-Chat möchten wir Jugendliche, Eltern und pädagogische Kräfte für die Problematik des Cybermobbings sensibilisieren und über Formen des präventiven Verhaltens informieren. Durch unsere Kooperation wollen wir gemeinsam dazu beitragen, dass Jugendliche sich fair, selbstbewusst und sicher im Web bewegen können.“

Weitere Projekte